Wolf's Best Erste Hilfe & Gesundheitszustand bei Hund
Wolf's Best

Wolf's Best

Wie erkenne ich den Gesundheitszustand meines Hundes?

Erkenne den Gesundheitszustand deines Hundes, indem du lernst, seine Vitalwerte zu messen. Durch die Kontrolle der lebenswichtigen Körperfunktionen deiner Fellnase kannst du seinen Gesundheitszustand besser einschätzen und in Notfällen und bei akuten Krankheiten rasch handeln.

Gesundheit und Erste Hilfe beim Hund – Teil 1: Vitalwerte und Gesundheitszustand bei Hunden

Was sind Vitalwerte und wozu brauche ich diese?

Vitalwerte sind Messwerte, die du durch die Kontrolle der lebenswichtigen Körperfunktionen deiner Fellnase erhältst. Damit du in Notfällen die Befindlichkeit deines Hundes besser einschätzen kannst, solltest du seine Vitalwerte im normalen Gesundheitszustand kennen. Am besten du kontrollierst und notierst sie einmal die Woche über mehrere Monate, wenn sich dein Liebling im entspannten Ruhezustand befindet. Diese Werte kann man dann mit denen in einem Notfall oder bei Krankheiten vergleichen. Dadurch kann man sich ein gutes Bild vom Gesundheitszustand machen und eventuell einen Ernstfall leichter erkennen.

Welche Vitalwerte gibt es, wie messe ich diese und welchen Gesundheitszustand zeigen sie an?

Die folgenden Vitalwerte sind aufgelistet von „leicht durchführbar“ bis „anspruchsvoll“ oder „nur für Geübte“. Bei Fragen oder Unsicherheiten über die Durchführung und den Gesundheitszustand deines Fellfreundes steht dir sicher auch der Tierarzt deines Vertrauens gerne zur Seite.

Bewusstsein

Dein Hund sollte auf deine Stimme oder auf Bewegungen reagieren. Ist dies nicht der Fall, liegt eventuell ein Verdacht auf Bewusstlosigkeit oder Verwirrung vor.

Kapillare Füllzeit

Diese misst man indem man die Lefzen des Hundes nach oben schiebt und mit einem Finger ein paar Sekunden lang auf eine helle Stelle der Mundschleimhaut (Zahnfleisch) drückt. Zähle sofort nach dem Loslassen die Sekunden. Nach 2 bis 3 Sekunden sollte die Stelle wieder rot sein bei einem normalen Kreislaufzustand.
Bleibt die Stelle blass, kann sich dein Hund evtl. in einem Schockzustand befinden.

Mundschleimhaut

Du kannst an der Farbe der Mundschleimhaut deiner Fellnase folgenden Gesundheitszustand herauslesen: rosa bedeutet Normalzustand,
blass steht für Schock/Blutarmut,
blau zeigt einen Mangel an Sauerstoff an,
grau deutet eine Vergiftung und
gelb Leberprobleme an.

Atmung

Bei Hunden im normalen Wohlfühlzustand sind 10 bis 40 Atemzüge pro Minute der Durchschnitt. Dies variiert je nach Hundegröße. Die Atemzüge deines Fellfreundes siehst du am besten am Heben und Senken des Brustkorbes.

Puls

Bei einem kleinen Hund sind 100 bis 120 Herzschläge pro Minute normal. Große Hunde haben im Schnitt 80 bis 100 Herzschläge pro Minute. Jüngere Tiere haben generell einen höheren Puls als ältere.
Messen kann man den Puls am besten an der Schlagader der Innenseite des Oberschenkels deines Hundes. Zähle 10 Sekunden lang die Pulsschläge und multipliziere diese mal 6, so kommst du schnell und leicht auf die Herzschläge pro Minute.

Dehydration

Eine eventuelle Dehydrierung deines Lieblings prüfst du am besten in der Seitenlage, indem du die Haut im Schulter-/Nackenbereich sanft hochziehst und einer Falte bildest. Beim Loslassen sollte sich die Falte sofort zurückziehen. Geschieht dies nicht, besteht ein Verdacht auf Dehydration.

Trinkwasserbedarf

Genügend Trinkwasser ist ausschlaggebend für einen optimalen Gesundheitszustand deines Hundes. Je nach Futterart braucht dein Hund eine unterschiedliche Menge an Trinkwasser. Bei Trockenfutter liegt der Trinkwasserbedarf bei ca. 50ml bis 100ml je kg Körpergewicht, bei Feuchtfutter zw. 20ml und 50ml. Eine Abweichung, also ein geringes Trinkvolumen, könnte auf eine Erkrankung hinweisen.

Körpertemperatur

Für das Messen der Körpertemperatur deines Lieblings verwendest du am besten einen eigenen Thermometer. Die Spitze sollte dabei mit Vaseline bedeckt sein bevor man diese ca. 2 cm weit, je nach Hundegröße, vorsichtig in den After einführt.
Welpen haben eine Normaltemperatur von bis zu 39,5 Grad und erwachsene Hunde 37,5 bis 39 Grad. Diese Werte sind ein Anzeiger für den aktuellen Kreislaufzustand deines Hundes.

Lymphknoten ertasten

Hier musst du bitte sehr vorsichtig vorgehen! Am besten lässt du dir die Stellen, wo die Knoten liegen, vom Tierarzt deines Vertrauens zeigen. Erst danach solltest du die Lymphknoten deines Hundes mit sanften, kreisenden Bewegungen abtasten, in einer entspannten Atmosphäre und am besten zu Hause. Hast du harte Knoten ertastet, solltest du dies deinem Hund nicht anmerken lassen und zur Sicherheit mit deinem Tierarzt abklären.
Folgende Knoten kann man ertasten:
Ohrspeicheldrüsenlymphknoten – welcher sich weit unterhalb des Ohres befindet,
Unterkieferlymphknoten – findest du an der Innenseite des Unterkieferknochens nahe des Kieferwinkels,
Halslymphknoten – liegt zwischen Schultergelenk und Brustbein,
Achselhöhlenlymphknoten – befindet sich bei den Vorderläufen,
Leistenlymphknoten – findest du in der Leistenbeuge der Hinterbeine,
Kniekehlenlymphknoten – liegen in der Kniekehle an den Hinterbeinen.

Tu deinem Liebling Gutes und beobachte seine Vitalwerte, denn Vorsorge ist besser als Nachsorge.

Hier findest du Links zu Notrufnummern in Österreich und Deutschland:
Animal Care Austria
Östereichische Tierrettung
Österreichischer Tierschutzverein
Deutsche Tierrettung NRW

<< Zurück

Könnte dich auch interessieren

Hund kratzt sich Parasiten bei Hund

Parasiten bei Hunden – klein aber sehr lästig!

Kaum zeigt sich im Frühling die Sonne, erwachen nicht nur die Frühlingsgefühle. Auch unliebsame Plagegeister, wie Zecken, werden wieder aktiv. Ein Jucken, ein Beißen, ein Kratzen und schon ahnt man es: mein Hund hat lästige Fellbesucher! Wir haben hier die wichtigsten Fragen zum Thema Parasiten bei Hunden zusammengefaßt, um dir einen kurzen Überblick über äußere Parasiten zu geben.

Weiterlesen »
Wolf's Best Silvester mit Hund

Tipps für einen entspannten Silvester mit Hund

Für viele ist der Gedanke an Silvester mit Party, Spaß, gutem Essen und Vorsätzen verbunden. Für viele Hundebesitzer jedoch ist ein Silvester mit Hund der schlimmste Tag des Jahres. Um deinem Hund einen entspannten Start ins Neujahr zu ermöglichen, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt. Damit auch ihr Silvester mit Hund genießen könnt.

Weiterlesen »
Wolf's Best Erste Hilfe & Gesundheitszustand bei Hund

Ballenverletzungen beim Hund – Was tun?

Immer wieder kommt es bei Hunden zu Ballenverletzungen, die durchaus zu verhindern gewesen wären. Deswegen sollte man Bescheid wissen, wie man diese verhindern kann, aber auch, wie du deinen Hund am besten versorgst, sollte es trotzdem einmal dazu kommen.

Weiterlesen »